Suche anhand von Bildern

Google bietet inzwischen einen Suchdienst für Bilder an, bei dem man Bilder als „Suchbegriff“ eingeben kann. Bisher musste man mit Worten beschreiben, nach welchen Bildern man sucht.

Ein Ziel von ARTigo ist das Beschlagworten und damit Erschließen von Bildern. Nach ersten Tests unter images.google.com bin ich aber zuversichtlich, dass ARTigo unter diesem Gesichtspunkt nicht ausgedient hat.

Dieser Beitrag wurde unter ARTigo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Suche anhand von Bildern

  1. mat sagt:

    Es gibt übrigens seit einiger Zeit bereits ein paar Suchmaschinen, die – mehr oder weniger erfolgreich – Bilder mit Bildern suchen. Eine Auswahl der Seiten sind unter folgendem Link zu finden: http://www.comptalks.com/top-10-reverse-image-search-engines/

  2. keimelion sagt:

    Also, ich habe es mal mit dem artigo-bird, dem Logo von ARTigo, probiert. 🙂

    Lädt man bei google images das Bild auf, hat man ganze zehn oder zwölf schwache bis sehr schwache Bilder als Ergebnis. Eine Kinderzeichnung, ein Fahrrad, ein Telefonapparat usw. Also ganz wenig und nicht besonders auffällig. Was so halt vom Design und von der Farbgebung her passen würde und gerade im Netz vorhanden ist.

    Gibt man hingegen beim üblichen google die Worte „artigo bird“ ein, wird man nicht mehr fertig. Die Auswahl ist kolossal! Also wirklich kein Vergleich!

    • keimelion sagt:

      Sorry! Habe mich vertan! „artigo bird“ hatte ich auch bei google images eingegeben. Da ist das Ergebnis erstaunlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

n/a