Gute und schlechte Tags?

Die Spiellogik von artigo führt dazu, dass wir tendenziell eher generische Begiffe ernten wie „blau“, „Frau“ und „Pferd“. Schon diese haben zweifellos ihren hohen Wert. Aber für Datenanalysen würden wir uns auch spezifischere Begriffe wünschen wie, sagen wir einmal, „Manierismus“, „Feldmarschall“ und „Aquatinta“. Wer macht hier im Kommentar Vorschläge dazu, wie wir so etwas im Rahmen der Spiellogik forcieren können?

Dieser Beitrag wurde unter ARTigo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Gute und schlechte Tags?

  1. kohle sagt:

    lieber herr wieshuber
    sehr gute tips! wir hatten dazu schon mal folgende überlegungen angestellt: wenn wir ein elektronisches wortfrequenzlexikon verbinden, können wir den vorgang sogar automatisieren. unter der voraussetzung (die nicht immer, aber meistens stimmen dürfte), dass seltene wörter spezifische sind, ließen sich die seltenen höher bepunkten. oder man nimmt eben ein kunsthistorisches lexikon – das ginge in die richtung ihres vorschlages, nur könnte man das auf diese art ebenfalls automatisieren, allerdings nur in richtung „spezifisch“ oder „unspezifisch“. das problem bei alledem: die sache ist nicht ganz unaufwändig, und nach auslaufen der finanzierung (das ganze war ein dfg-projekt), können wir einfach nicht die informatiker dafür bezahlen.
    das gleiche gilt für die verbindung mit bildausschnitten, die man ja auch gleich zur annotation als solche anbieten könnte.
    alles gute vorschläge, vielen dank!

  2. Ah, das Demo-Video hab ich jetzt auch entdeckt! Sie versteckt sich hinter dem kleinen Fragezeichen.
    Durch die Regel, dass Begriffe die zuvor noch nicht eingegeben wurden, keine Punkte zu erzielen sind, scheinen mir ebenfalls unspezifische Tags bevorzugt zu werden. Könnte man dies lösen, indem Punkte vergeben werden, wenn solche Tags nachträglich durch einen Mitspieler bestätigt werden?

  3. Könnte man nicht die zu erzielenden Punkte staffeln, so dass man für generische Begriffe weniger bekommt als für spezifische? Das ließe sich vorerst einfach dadurch erreichen, dass man eine Liste generischer Begriffe definiert.
    Eine andere Idee wäre es, wenn der Spieler selbst seine Eingaben bewerten und zwischen allgemeinen und spezifischen Tags unterscheiden könnte.
    Gut wäre sicherlich ein kurzes Demo-Video anzubieten. So könnte man gezielte Hinweise auf die erwünschten Auszeichnungen geben.
    Toll wäre schließlich auch noch, wenn sich die Tags mit bestimmten Stellen des Bildes verlinken ließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

n/a