Monatsarchive: Februar 2012

Ziuq nie tsi Nebel eznag Sad

Wie bereits bei der ersten ARTigo-Rätselrunde gezeigt wurde, kann man unsere Suchmaschine nicht nur dafür verwenden, Bilder zu finden, von denen man bereits einige Angaben, wie etwa den Namen des Künstlers oder den Titel des Bildes kennt. Da unsere Spieler täglich immer mehr Schlagwörter zu den Abbildungen liefern, ist es bekanntermaßen möglich, spezifisch nach bestimmten Bildinhalten zu suchen, zum Beispiel dann, wenn man weiß, wie ein Bild aussieht, jedoch über keine weiteren Angaben verfügt.

Dafür muss man lediglich die Suchbegriffe durch ein Leerzeichen getrennt in die Suchleiste eintippen.

Und natürlich lässt sich damit auch ein wenig Schabernack treiben. Ganz in der Tradition von CUS & co. haben wir ein kleines Bilderrätsel für Euch vorbereitet.

Vielleicht kommt Ihr gleich aus dem Stand auf die gesuchten kurzen Sätze, Begriffe, Filmtitel und Slogans. Andernfalls könnt Ihr, um die Rätsel zu lösen, ARTigo verwenden, denn: Die gesuchten Begriffe, die durch die Bilder repräsentiert werden, sind in den entsprechenden Tag-Clouds der Bilder zu finden. Ihr müsst also zunächst das gezeigte Bild in ARTigo finden, dann in der Tag-Cloud nach dem gesuchten Begriff suchen und schließlich mit ein bisschen Kombinationsgabe die Lösungen herausfinden.

Hört sich komplizierter an, als es ist und mach wirklich Spaß!
Wie lange werdet Ihr wohl brauchen, um die 4 Rätsel zu knacken?

 

Veröffentlicht unter ARTigo | Verschlagwortet mit , , | 17 Kommentare

Kunsthalle Karlsruhe

Unter der Adresse artigo.org/kunsthalle-karlsruhe kann man in Zukunft nur mit den Bildern aus der vor allem mit frühneuzeitlicher Malerei reich gesegneten badener (oder ist es doch badenser?) Landesgalerie spielen. Der Sinn der Sache: wir wollen herausbekommen, ob man artigo nicht auch für das Museumsmarketing verwenden kann. Bei einer Pressekonferenz in Karlsruhe wurde das Spiel heute vorgestellt, jetzt kommt es darauf an, ob die Journalisten auch ordentlich berichten. Die lokalen und regionalen Spieler sollen auf die teilweise wirklich beeindruckenden Bilder des Museums aufmerksam gemacht und damit angehalten werden, ab und zu vom virtuellen ins echte Museum zu wechseln. Dazu wird auch beitragen, dass die fleissigsten Tagger am Monatsende immer ein Buchgeschenk bekommen, das ihnen aus der Produktion des Museums geschenkt wird. Wir sind sehr gespannt, ob das funktioniert!

Veröffentlicht unter ARTigo | 11 Kommentare