ARTigo Taboo

Tabuloses Tagging in ARTigo hat zu weit über vier Millionen Taggings geführt. Für die ungezügelte Leidenschaft, spielend unsere Suchmaschine für Bilder zu verbessern, sind wir allen Spielern sehr dankbar! Nun gibt es eine neue Version von ARTigo: ARTigo Taboo.

Die meisten Spieler finden schnell heraus, wie man beim bisherigen ARTigo-Spiel einfach Punkte ergattern kann: Man gibt möglichst allgemeine Tags ein, die der Mitspieler auch leicht findet. So kommt es schnell zu Übereinstimmungen der Eingaben und damit zu Punkten. Natürlich sind allgemeine Tags wichtig, doch beim hundertsten blau, Haus oder Wasser stellt sich aus Sicht der Suchmaschine keine Verbesserung mehr ein. Neue Tags wären hilfreicher, um Bilder besser finden zu können. Deswegen sind bei ARTigo Taboo die häufigsten Tags tabu und man bekommt keine Punkte bei der Eingabe. Solche Taboo Tags werden rot angezeigt, so dass man sich beim Spiel darauf einstellen kann.

Ungezügelt taggen soll man natürlich weiterhin, denn es werden nur die häufigsten Eingaben nicht bewertet. Über „originelle“ Tags freuen wir uns natürlich weiterhin.

Dieser Beitrag wurde unter ARTigo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf ARTigo Taboo

  1. Gast sagt:

    Wenn man bei Artigo Taboo auf „nochmal spielen“ drückt, erscheinen die Bilderfolgen ohne Tabu-Tags, also wie beim normalen Artigo.

  2. keimelion sagt:

    Ja, so einfach wie das „normale“ ARTigo ist es nicht, aber es ist in einer anderen Weise spannend. Erstmal muss man die Taboos lesen und dann muss man ein wenig überlegen, wie man sich zwischen den bereits vergebenen Wörtern (die schon das Bild in großen Zügen beschreiben) „einschleicht“. Ja, ich glaube, dass ich es gerne spielen werde, auch weil es ein wenig schwieriger ist. Vielen Dank und Glückwunsch für den Einfall und für die Bereitstellung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.