Letzte Worte mit Bildern

Die letzten Worte berühmter Menschen mittels freier ARTigo-Assoziation bebildert. Künstler und Titel der Bilder erfahrt ihr wie immer, wenn ihr mit dem Mauszeiger kurz über dem Bild stehen bleibt.

„Wie waren die Einnahmen heute im Madison Square Garden?“

Phineas Taylor Barnum

„Wie komme ich bloß aus diesem Labyrinth heraus?“

Simón Bolívar

„Das Wasser ist dunkelgrün und ich kann verflucht noch mal nichts sehen. Hallo der Bug ist oben. Ich kentere. Ich überschlage mich. Ich bin verloren.“

Donald Malcolm Campbell

„Ein Mann, der etwas auf sich hält, sollte seine letzten Worte beizeiten auf einen Zettel schreiben und dazu die Meinung seiner Freunde einholen. Er sollte sich damit keinesfalls erst in seiner letzten Stunde befassen und darauf vertrauen, dass eine geistvolle Eingebung ihn just dann in die Lage versetzt, etwas Brillantes von sich zu geben und mit Größe in die Ewigkeit einzugehen.“

Mark Twain

„Dies ist der letzte Tag auf Erden, ich bin zufrieden.“

John Quincy Adams

„Sterbe ich oder ist heute mein Geburtstag?“

Nancy Astor

„Ich habe so lange keinen Champagner mehr getrunken.“

Anton Tschechow

„Alles langweilt mich.“

Winston Churchill

 

Dieser Beitrag wurde unter ARTigo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

n/a