Die geheime Verbindung von Kunst und Informatik

centre-francois-bry-Die Idee für ARTigo entstand ursprünglich aus einer Kooperation der Kunstgeschichte und der Informatik der LMU München, vertreten durch den Kunstgeschichtsprofessor Hubertus Kohle und den Informatikprofessor François Bry. Verdeckte Ermittlungen des ARTigo-Geheimdienstes haben nun ergeben, dass die Informatiker ihr Geld in Frankreich mit Kunst verdienen wollen, wie obiges Bild beweist (Toulouse).

 

Dieser Beitrag wurde unter ARTigo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

n/a