Schlagwort-Archive: Data Mining

Datensammeln leicht gemacht? Daten, sammeln, leicht gesucht!

Wer im Geschäft Babykleidung kauft und seine Payback-Karte zum Punktesammeln benutzt, der bekommt nicht selten kurze Zeit später einen Katalog für Kinderspielzeug zugeschickt. Und wer im Internet – natürlich aus Versehen oder nur „für einen Freund“ – eine „Modern Talking“-CD bestellt hat, der bekommt beim nächsten Mal online shoppen gleich die Autobiographie von Dieter Bohlen empfohlen.
Durch „Data Mining“, also „Daten schürfen“, versuchen verschiedene Unternehmen, automatisiert bestimmte Verhaltensmuster ihrer Kunden herauszufinden. Ob dies mit der aktiven Einwilligung der betroffenen Personen geschieht, sei mal dahingestellt.
Uns sind eure Wohnorte, Geburtsdaten, Lieblingsbücher, Einkaufslisten und (merkwürdigen) Vorlieben für Popmusik aus der Feder von Bohlen und Anders erstmal ziemlich egal. Was wir von euch wollen, sind eure Schlagworte, und zwar nur die Schlagworte. Wenn ihr „ARTigo“ spielt, dient uns das dazu, Bilder aus riesigen Datenbanken mit Schlagworten zu versehen, so dass ihr es leichter habt, bestimmte Bilder zu finden. Wer dabei welches Schlagwort eingegeben hat, ist dabei nicht interessant.*** Wichtig ist nur, dass wir möglichst viele passende Begriffe von euch geliefert bekommen. Eure weiteren Daten werden natürlich nicht weitergegeben oder sonstwie veröffentlicht.

Allerdings kann man nicht abstreiten, dass es manchmal ganz interessant wäre zu wissen, welche Personengruppen was für Begriffe eingeben. Was meint ihr dazu? Glaubt ihr z. B., dass Frauen anders taggen als Männer? Sind aus Sicht eines Akademikers manche Bilder „blauer“, „schöner“ oder „heroischer“ als aus der Sicht eines Schülers? Es gibt eine Magisterarbeit von einer Studentin an der LMU, die sich via Fragebogen an die ARTigo-Spieler gewandt hat, um eben solche Unterschiede herauszufinden. Einige Ergebnisse werden wir Euch in Kürze präsentieren.

 

*** wobei: Es wäre schon verlockend zu wissen, wer dieses unvergleichliche Meisterwerk an Ästhethik und weiblicher Grazie mit „langweilig“ und „doof“ getaggt hat. Ihm würde ich gerne meine herzlichsten Glückwünsche aussprechen. Besser hätte ich es auch nicht beschreiben können 🙂

Veröffentlicht unter ARTigo | Verschlagwortet mit , , | 13 Kommentare